Sonntag, 23. Juli 2017

[E-Book Rezension] Winterblüte

Winterblüte

Buchcover:
Quelle













Titel: Winterblüte
Autorin: Corina Bomann
E-Book: 384 Seiten
Erschienen: 14. Oktober 2016
Verlag: List
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Im eleganten Kurort Ostseebad Heiligendamm bereitet sich die Hotelierfamilie Baade im Jahr 1902 auf den großen Winterball vor. Feierlich soll die Verlobung von Tochter Johanna bekannt gegeben werden, doch die wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihre große Liebe heiraten zu dürfen. Leider ist der junge Mann in den Augen ihrer Eltern keine gute Partie. Da wird eine junge Frau am Strand angespült, die einzige Überlebende eines Schiffsunglück. Sie kann sich nicht an ihren Namen oder ihre Herkunft erinnern, verzweifelt hält sie eine kleinen Zweig umklammert, der sich in ihrem Kleid verfangen hat. Im Hotel findet sie eine neue Heimat und in Johanna eine Freundin. Die Namenlose weiht Johanna in die Adventstradition des Barbarazweig ein: Die beiden Frauen stellen am 4. Dezember frisch geschnittene Obstzweige in eine Vase, jede mit der für sie dringendsten Frage - der knospende Zweig wird ihnen die Zukunft weisen. Beide hoffen auf Blüten zum Weihnachtsfest.

Meinung:
Diese Buch hat mir auch wie bisher die anderen Bücher die ich von der Autorin gelesen habe, gut gefallen. Sie konnte mich mit ihren tollen Schreibstil wieder in den Bann ziehen, fühlte mich gleich wohl und konnte kaum aufhören zu lesen... :-)
Johanna muss sich bis zum Weihnachtsball für einen Mann entscheiden den sie heiraten möchte, doch den jenigen der sie heiraten möchte, steht für ihre Eltern auf der No Go Liste, daher ist es für Johanna sehr schwer die Richtige Entscheidung zu treffen, ich habe Johanna sofort in Herz geschlossen und habe mit ihr mitgehofft das sie trotz der Konflikte zwischen ihrer Familie und der ihrer Großen Liebe endlich aus dem Schneider sind und sie ihn heiraten kann. Auch die Namenlose bekommt später auch einen Namen und auch bei ihr habe ich richtig gehofft das ihre Erinnerungen alle wiederkommen, sie ihre Familie wiederfindet und am Ende wieder glücklich ist.
Das Ende fand ich sehr gelungen und dieses Buch kann ich euch wärmstens empfehlen, das es eine leichte Liebesgeschichte, die auch ich mag, was wie ihr wisst sehr selten vorkommt.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen