Freitag, 30. Juni 2017

[E-Book Rezension] Spiel des Schicksals

Spiel des Schicksals

Buchcover:
Quelle













Titel: Spiel des Schicksals
Autorin: Barbara Wood
E-Book: 240 Seiten
Erschienen: 08. Februar 2010
Verlag: Fischer
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Während einer komplizierten Operation erhält Lydia Harris, eine hochqualifizierte OP-Schwester in einem Krankenhaus in kalifornischen Malibu, eine mysteriösen Anruf von ihrer Schwester Adele, von der sie seit Jahren nichts gehört hat. Adele bittet sie ebenso dringlich wie verworren, sofort zu ihr nach Rom zu kommen. Wenig später trifft ein Päckchen von Adele ein. Es enthält eine Figur aus Elfenbein mit einem kunstvoll geschnitzten Schakalskopf. Lydia zieht den mit ihr befreundeten Chirurgen Dr. Kellerman zu Rate, der sich privat als Kunstsammler betätigt. Dr. Kellerman findet schnell heraus, daß es sich bei dem Schakal um eine Figur aus einem uralten ägyptischen Brettspiel handeln und daß diese Figur äußerst wertvoll sein muß. Lydia macht sich indessen große Sorgen um ihre Schwester. Gegen den Rat von Dr. Kellerman fliegt Lydia kurzentschlossen nach Rom. Aber das ist erst der Anfang einer gefährlichen Odyssee, die Lydia schließlich bis in das ägyptische Tal der Könige führt.

Meinung:
Es ist das zweite Buch der Autorin, das ich lese und es hat mir auch diesmal gut gefallen, ich kam gut rein in die Geschichte, so das ich die 240 Seiten innerhalb eines Abends beenden konnte. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, sie weiß einfach wie man ihre Leser dazubringt das Buch nicht beiseite legen zu können.
Lydia ist eine sehr liebe, nette und sympatische Frau, die als OP-Schwester arbeitet, ab und an tat sie mir etwas leid, da es für mich sehr anstregend wäre, wenn man jeden Tag mehrer Op´s hat und eine Doppelschicht einlegen muss, aber ansonsten mochte ich Lydia sehr, so das ich fast alle ihre Entscheidungen nachvollziehen konnte, nur leider konnte ich nicht verstehen das sie trotz Warnung von Dr. Kellerman nach Rom gereist ist, was wird dort geschehen, kann Lydia ihr Schwester helfen oder wird sie selbst zum Opfer?
Tolles Buch, das man sehr schnell verschlungen hat, eine Leseempfehlung bekommt dieses Buch aufjedenfall von mir.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen