Mittwoch, 28. Juni 2017

[Buch Rezension] Amakuna Saga "Das Panama-Erbe"

Band 2: Amakuna Saga "Das Panama-Erbe"

Buchcover:
Quelle













Titel: Das Panama-Erbe
Autorin: Susanne Aernecke
Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Erschienen: 28. April 2017
Verlag: Alyna
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3968900534
ISBN-13: 978-3958900530

Inhaltsangabe:
Sina ist die zukünftige Erbin der größten Bank Panamas. Nach dem Unfalltod ihrer Eltern findet sie wahre Freundschaft und aufrichtige Liebe bei den Kunas, den Ureinwohnern Panamas - und stößt auf das uralte Geheimnis von Amakuna. Als sie sich mit den Kunas gegen die Pläne der Bank ihres Großvaters verbündet, ist ihr Leben in Gefahr. Nur wenn sie die Rätsel der Vergangenheit ergründet, kann sie sich und ihre große Liebe retten....
Tamaca kommt im 16. Jahrhundert als Medico in das gerade von Spanien eroberte Panama. Bei sich trägt er ein Heilmittel, das unter allen Umständen geheim bleiben muss. Als er sich auf die Seite der unterdrückten Ureinwohner stellt, ahnt er noch nicht, dass die Nachfahren des von ihm gegründeten Stammes in der Gegenwart eine überaus wichtige Rolle spielen werden. Aber seine Feinde wollen einen Frieden mit den Kunas um jeden Preis verhindern. Uns sie wollen Amakuna.
Amakuna, das Heilmittel von Kanareninsel La Palma, hat die Kraft, die Welt zu verändern. Durch Amakuna verbinden sich Vergangenheit und Gegenwart. Wer es in Händen hält, kann damit nicht nur alle Krankheiten und Verletzungen heilen, sondern auch die Brücke zwischen den Jahrhunderten überschreiten. Ein Mittel, dem die Mächtigen der Welt seit Jahrhunderten nachjagen. Können Tamanca und Sina es schützen und wie hoch ist der Preis dafür?

Meinung:
Diese Geschichte fand ich richtig gelungen, obwohl ich erst beim lesen festgestellt habe, das es der 2. Band einer Trilogie ist, kam ich sehr gut rein und werde wohl auch noch im Nachhinein mir den 1. Teil zulegen und lesen. Der Schreibstil ist sehr gelungen und super toll geschrieben, so das mir überhaupt nicht langweilig wurde, ganz im gegenteil ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe es recht schnell zu Ende gelesen.
Sina und Tamaca sind sehr sympatisch und ich habe sie beide von Anfang an ins Herz geschlossen und war sehr traurig als dieser Teil der Geschichte zu Ende war und warte nun sehnsüchtig auf den 3 Band. Ich kam sehr gut mit den beiden Protagonisten zurecht, sie haben mich immer bei Laune gehalten und es war zwar manchmal auch etwas schwierig ihnen zu folgen, aber im großen und ganzen passte alles super zusammen.
Ich kann euch diese Reihe empfehlen, obwohl ich den ersten nicht gelesen habe, kann man auch im 2. Teil gut einsteigen und man fühlt sich nicht verloren.

Sterne:

Ganz lieben Dank an den Europa-Verlag und an vorablesen.de für die Bereitstellung dieses Rezenionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen