Montag, 15. Mai 2017

[E-Book Rezension] Aden Stone "Unsterblich verliebt"

Band 1: Aden Stone "Unsterblich verliebt"

Buchcover:
Quelle













Titel: Unsterblich verliebt
Autorin: Gena Showalter
E-Book: 352 Seiten
Erschienen: 01. Januar 2007
Verlag: Mira
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Wie die meisten Teenager hat auch Aden Stone Freunde. Nur dass es bei ihm vier menschliche Seelen sind, die in ihm wohnen, unablässig an ihm zerren und zudem magische Fähigkeiten verfügen: Eve kann in die Vergangenheit zurückversetzen; Julian erweckt Tote zum Leben. Caleb verkörpert den Zorn, und Elijah kann in die Zukunft schauen. Alles, was Aden sich wünscht, ist Frieden. Den verspürt er zum ersten Mal in der Gegenwart der 16jährigen Mary Ann, denn sie bringt die Stimmen in ihm zum Schweigen. Die ungleichen Freunde werden bald durch den attraktiven Werwolf Riley und die Vampirprinzessin Victoria ergänzt. Nichts ist wirklich normal bei den ungleichen Liebespaar. Und auch nicht erlaubt. Dennoch gehen die vier durch dick und dünn. Gemeinsam nehmen sie den Kampf mit den dunklen Mächten auf, die ihre Heimat, Crossroads, zu erobern suchen.

Meinung:
Mir ist dieser Auftrakt der Reihe nicht so gut gefallen, ich habe etwas über einer Woche gebraucht um das Buch zu beenden. Habe zwischenzeitlich noch ein anderes Buch dazwischen gelesen, weil ich etwas anderes braucht als diese Geschichte. Der Schreibstil war sehr gut und einfach zu lesen, er hat mir zwar gefallen, aber leider fehlt mir dieses Abtauchen in die Fantasywelt, was hier leider nicht der Fall war, da ich wenn ich einen Fantasyroman lese, auch das Gefühl haben muss mitten drin zu sein. Ich werde aber diese Reihe auch nicht weiterlesen, aber ihre anderen Reihe mit Alice werde ich noch anfangen.
Aden konnte ich von Anfang nicht leiden, er war sehr komische, ich kam mit ihm überhaupt nicht zurecht, da ich seine anderen Seelen nicht immer ganz zuordnen konnte und seine Art uns Weise wie er durch die Welt gegangen ist nicht nachvollziehen konnte. Erst als er Mary Ann und die anderen kennengelernt hat, wurde es etwas besser, aber trotzdem war er nicht so ein toller Protagonist, wie ich es mir am Ende dann doch gewünscht hätte.
Da dieses Buch absolut nicht mein Ding war, werde ich den 2. Teil so wie es aussieht wohl nicht lesen.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen