Donnerstag, 9. Februar 2017

[E-Book Rezension] Plötzlich Banshee

Plötzlich Banshee

Buchcover:
Quelle













Titel: Plötzlich Banshee
Autorin: Nina MacKay
E-Book: 400 Seiten
Verlag: Ivi
Erschienen: 01. August 2016
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Alana ist Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie zieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Meinung:
Eine richtig tolle Geschichte, der mir so gut gefallen hat, das ich auch weitere Bücher der Autoren lesen möchte, ich konnte garnicht genug von diesem Buch bekommen und hatte es vorhin erst beendet um jetzt noch schnell meine Leseeindruck euch zu übermitteln. Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, er war sehr flüssig zu lesen und man fühlte sich gleich in die magische Welt reingezogen.
Alana ist eine sehr nette und liebe Frau, die es nicht einfach in ihrem Leben hat mit ihren jungen 20 Jahren ist sie dadurch das sie eine Banshee ist sie sehr tollpatsich, was sie aber nicht weiß das es sich wenn sie eine ausgewachsene Banshee ist, ihr tollpatsichigkeit auf das normale Niveau eines Menschen zurück geht.
Clay ist auch ein sehr netter junger Mann, der sich sehr zu Alana hingezogen fühlt, doch Alana macht ihm das leben schwer.
Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, wäre da nicht die Müdigkeit gewesen hätte ich das Buch schon viel eher durchgehabt.

Sterne:

Ganz lieben Dank an Netgalley und der Verlag Piper, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen