Mittwoch, 30. Dezember 2015

[E-Book Rezension] Scherbenmädchen

Scherbenmädchen

Buchcover:
Quelle













Titel: Scherbenmädchen
Autorin: Liz Coley
E-Book: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 12. Februar 2015
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzten. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen von Angies dunklen Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamten Ausmaß das Erlebten nicht ertragen kann. Sie würde zerbrechen...

Meinung:
Als ich diese Buch geschenkt bekommen habe, dachte ich erst, was ich damit soll, weil der Klappentext mir überhaupt nicht zu gesagt hat. Aber dann hab ich mich da ich für eine Challenge ein Buch brauchte das ein Frau in weiß auf dem Cover ist, hab ich es dann doch gelesen und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil hat mir auch gefallen, nur was mich an dem Buch gestört hab war das man ab und an etwas verwirrt wurde, aber es hielt sich in Grenzen. Angie ist nachdem sie nach ihrer Entführung auf einer Straße aufwacht völlig verwirrt. Sie glaubt das sie immernoch 13 Jahr ist und weiß nicht das mittlerweile 3 Jahre vergangen sind. Doch wieso kann sie sich nicht erinnern, wer hat sie entführt und wo war sie die ganzen 3 Jahre lang. Sie versucht mit Hilfe einer Psychologien ihre 4 andren Persönlichkeiten aus sich rauszulocken um herrauszubekommen wo sie gesteckt hat, doch das ist garnicht so einfach, da es sehr schwierig und Jahre dauern kann bis Angie wieder ein normaler Mensch ist, da sie aber ständig von ihren anderen Prersönlichkeiten eingeholt wird, wird an Angie ein neue Technik ausprobiert. Hält Angie diese Belastung aus und was passiert mit ihren Persönlichkeiten? Gutes Buch für zwischendurch, hab es schnell durch gehabt. Ist ein Leseempfehlung wert.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen