Montag, 26. Oktober 2015

[Buch Rezension] Meteor

Meteor

Buchcover:
Quelle













Titel: Meteor
Autor: Dan Brown
Taschenbuch: 640 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 18. November 2003
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404150554
ISBN-13: 978-3404150557

Inhaltsangabe:
Als die NASA mithilfe modernster Satelliten-Technologie in der Arktis eine sensationelle Entdeckung macht, wittert die angeschlagene Raumfahrtbehörde Morgenluft. Tief im Eis verborgen liegt ein Meteorit von ungewöhnlicher Größe, der zudem eine außerirdische Lebensform zu bergen scheint. Rachel Sexton, Mitarbeiterin des Geheimdienstes, reist im Auftrag des Präsidenten zum Fundort des Meteoriten. Doch es gibt eine Macht im Hintergrund, die den spektakulären Fund für ihre Zwecke nutzen will - und die bereit ist, dafür zu töten...

Meinung:
Tolles Buch, Dan Brown weiß einfach wie man die Menschen in seinen Bann zieht, die dieses Genre lieben. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, es war wie im Rausch. Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, er war sehr flüssig und sehr einfach zu lesen. Rachel Sexton wird vom Präsidenten an den Fundort des Meteoriten bestellt, erst weiß sie nicht was sie dort in der Arktis erwartet. Doch als der Meteorit an die Erdoberfläche gehieft wird, gehen die merkwürdigen Dinge erst richtig los. Erst kommen Zweifel bei Micheal Tolland auf, der er leuchtendes Plankton im Wasser des Meteoriten findet, was eigentlich nicht sein kann, hat er recht und der Meteorit ist gar nicht aus dem 18. Jahrhundert. Was wird noch alles aufgedeckt und wer steckt hinter den Morden. Sehr schönes Buch, dieses Genre ist einfach nur zum dahinschmelzen, man weiß nicht wo einem der Kopf steht und wird immerwieder in die Thrillerschiene gezogen. Dieses Buch bekommt von mir eine Leseempfehlung an Thrillerliebhaber.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen