Donnerstag, 23. April 2015

[E-Book Rezension] Joyland

Joyland

Buchcover:
Quelle














Titel: Joyland
Autor: Stephen King
E-Book: 352 Seiten
Verlag: Heyne
Erschienen: 15. April 2014
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seiner neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, dei denen es schließlich um Tot und Leben geht...

Meinung:
Mal wieder konnte mich Stephen King mit seiner tollen Geschichte in den Bann ziehen. Er hat es einfach drauf, Bücher zu schreiben. Der Schreibstil war auch wiedermal sehr super und richtig spannend, toll zu lesen und sehr toll geschrieben. Devin arbeitet während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland, dort heißt es das es in der Geisterbahn Horror House spuken soll, seitdem dort ein Mädchen auf brutale Weise ermordet wurde. Devin muss sämtliche Arbeiten im Park erledigen, auch leider die unschönen Sachen, aber das stört ihn nicht und er lernt auch sehr nette Kollegen kennen. Erin und Tom wohnen mit im zusammen in einer Unterkunft bei einer älteren Dame. Als ihm die Wahrsagerin vom Park, die eigentlich nur Quatsch erzählt, ihm erzählt er solle bitte darauf acht geben wenn ihm ein Mädchen mit einer Puppe begegnet und eine Junge mit einem Hund. Kurze Zeit später rettet er dem Mädchen mit der Puppe das leben, hat die Wahrsagerin das gewusste, oder war es nur Zufall. Auch der Junge mit dem Hund ist ihm schon begegnet (der behinderte Junge der Frau von der Strandvilla). Doch was hat es auf sich und wieso fürchten sich alle vor dem Horror House, spuckt dort wirklich der Geist von Linda Gray oder sind das alles nur Märchen. Und hat der Mord an 4 anderen Frauen etwas mit dem Mord an Linda zu tun und wieso bringt er mit seinen Nachforschungen eine Lawine ins Rollen, hat ein Joyland Mitarbeiter was mit dem Mord zu tun? Tolles Buch, es hat mir super gut gefallen. Würde es sofort wieder lesen.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen