Sonntag, 19. April 2015

[E-Book Rezension] Das verbotene Eden "Magda und Ben"

Band 3: Das verbotene Eden "Magda und Ben"

Buchcover:
Quelle













Titel: Das verbotene Eden "Magda und Ben"
Autor: Thomas Thiemeyer
E-Book: 448 Seiten
Verlag: Knaur
Erschienen: 26. Juli 2013
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Der Kampf der Geschlechter steuert seinem Höhepunkt entgegen. Als die Frauenarmee immer tiefer ins Herz der Männerstadt vorrückt, treffen ein alter Mann und eine alte Frau aufeinander - und machen eine unglaubliche Entdeckung: Magda, die oberste Heilerin, und Benedikt, der Prior der Abtei, waren vor fünfundsechzig Jahren ein junges Paar, das durch den Virus auseinandergerissen wurde. Inzwischen trennen sie Welten. Ob sie nach all den Jahren noch immer etwas füreinander empfinden? Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen und den blutigen Konflikt beizulegen? Wenn es eine Kraft gibt, die das möglich macht, so ist es die Liebe.

Meinung:
Auch der letzte Teil diese tollen Reihe hat mir super gut gefallen. Der Schreibstil war auch wieder sehr gut und einfach zu lesen. Magda und Ben waren vor fünfundsechzig Jahren ein glückliches Paar, bis ein Virus sie auseinandergerissen hat. Magda rammte damals Ben ein Messer in den Bauch und flüchtete danach mit den Frauen. Ben jedoch schleppte sich in ein Krankenhaus und wusste schließlich nicht mehr wer seine Wunde versorgt hat. Den als er aufwacht, sind schon alle tot, bis auf ein Mann der ihm erklärt das die Frauen das Krankenhaus gestürmten haben und alle getötet haben die ihnen in den Weg kamen. Fünfundsechzig Jahre später herrscht zwischen den Männern und Frauen ein Krieg. Werden Magda und Ben sich jemals wiedersehen und werden Männer und Frauen wieder zusammen leben können. Kann der Krieg durch Gwen, Logan, Arkana, Claudius, Magda und Ben beendet werden oder wird er weiter wüten und es wird nie ein Leben möglich sein zwischen Männer und Frauen. Und gibt es die Zuflucht wirklich? Toller Abschluss der Reihe. Es waren drei sehr schöne Geschichten, die ich wohl mal wieder lesen werde.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen