Montag, 5. Mai 2014

[Buch Rezension] Retrum

Band 1: Retrum

Buchcover:
Quelle













Titel: Retrum
Autor: Francesc Miralles
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Loewe
Erschienen: 9. Januar 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785570388
ISBN-13: 978-3785570388

Inhaltsangabe:
Nach dem Tod seines Zwillingsbruders ist Christian zum Einzelgänger geworden. Am liebsten verbringt er seine Zeit auf dem Friedhof. So lernt er Alexia, Robert und Lorena kennen. Sie nennen sich "Retrum" und übernachten regelmäßig auf Friedhöfen, um mit Toten in Kontakt zu treten. Christian ist von Alexia völlig faziniert und schließt sich der Clique an. Doch er weiß nicht, dass er damit das Tor zu einer Welt voller dunkler Schatten und düsterer Offenbarungen öffnet. Denn was als Spaß beginnt, wird zur tödlichen Gefahr.

Meinung:
Mir hat die Geschichte im großen und ganzen gut gefallen, nur der Schreibstil war absolut nicht mein Fall. Es war sehr komisch und kurios geschrieben, das man sofort gemerkt hat das es ein Jugendthriller ist. Dies war mein erster Jugendthriller und dieser hat mich enttäuscht, bin es gewöhnt das Thriller brutaler und spannender sind, was aber wohl dran liegt das er für jugendliche geschriben ist und ich ja schon 28 bin und härtere Thriller gewöhnt bin. Ansonsten hab ich an dem Buch nichts auszusetzen. Das Buch war zwar gut, aber ich werde wahrscheinlich wenn der 2. Teil rauskommt nicht lesen.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen