Samstag, 21. Dezember 2013

[Buch Rezension] Brennen muss Salem

Brennen muss Salem

Buchcover:
Quelle














Titel: Brennen muss Salem
Autor: Stephen King
Taschenbuch: 573 Seiten
Verlag: Heyne
Erschienen: 2000
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453163095
ISBN-13: 978-3453163096

Inhaltsangabe:
Salem´s Lot ist eine Kleinstadt an der amerikanischen Ostküste. Alles geht dort seinen ruhigen, gemächlichen Gang, bis ein Unbekannter das Marstenhaus, das seit dem mysteriösen Tod seiner Bewohner im Jahre 1939 leersteht, mietet. Bald ereignen sich rätselhafte Geschehnisse: Nachts brennen geheimnisvolle Lichter in den Fenstern, ein Hund wird ermordet, ein Kind verschwindet...
Das Grauen hat Einzug gehalten in Salem´s Lot, und nur wenige finden die Kraft, sich dem Unheimlichen entgegenzustellen, das dort sein Unwesen treibt.

Meinung:
Auch diesmal hat mich Stephen King mit diesem tollen Horrorroman in den Bann gezogen. Sein Schreibstil gefällt mir richtig gut und man fühlt sich gleich von Anfang an wohl. In Salem´s Lot ist in das Marstenhaus ein Vampir eingezogen, was die Bewohner des Dorfes nicht wissen. Es geschehen viele merkwürdige Dinge, ein Hund wird ermordet, ein Kind verschwindet und andere grausame Dinge geschehen. Erst zum Ende stellen die Dorfbewohner fest wer wirklich in dem Haus lebt und weswegen die grausamen Dinge geschehen sind. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich liebe die Horrorgeschichten von Stephen King.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen